Erster Saisonsieg in der FIA WEC

Eintrag vom 10.05.2022

Das Tat richtig gut! Mal wieder einen Sieg einzufahren, war ein richtig gutes Gefühl. Das Rennen selbst war extrem chaotisch – umso mehr haben wir uns über den ersten Platz gefreut.

Mit den Leistungen in den Trainings und im Qualifying waren wir bereits sehr zufrieden – Robin hat das Auto auf die zweite Startposition gestellt. Im Rennen war es durch die wechselnden Wetterverhältnisse sehr chaotisch. Sean ist im Trockenen gestartet und hat das Auto dann an Robin übergeben. Im Verlauf gab es mehrere Unterbrechungen aufgrund von Unfällen und der nassen Strecke.

Auch als ich in den letzten anderthalb Stunden unterwegs war, gab es mehrere Full-Course-Yellow-Phasen. Dank der guten Vorarbeit hatte ich eine Menge Vorsprung, sodass ich das Auto nur noch nach Hause bringen musste. Den Vorsprung zu verwalten, war aber gar nicht so leicht. Durch die Unterbrechungen sind die Reifen extrem runtergekühlt. Ich war mit Slicks auf halbnasser Strecke unterwegs – in dieser Zeit sind viele Unfälle passiert. Da haben einige Amateure aber auch Profis das Auto verloren. Es war also gar nicht so einfach, wie es vielleicht aussah!

Mit dem Sieg und der Führung in der Meisterschaft sind wir natürlich sehr happy. Das Team hat sehr gute Entscheidungen getroffen. Gerade bei diesen schwierigen Bedingungen immer zur richtigen Zeit zu stoppen, war mit Sicherheit nicht einfach. Für uns war es letztendlich wirklich ein rundum gelungenes Wochenende!

Euer René

Kontakt

Allgemeine Anfragen

René Rast
info@rene-rast.de

Presseanfragen

Daniel Schuster
daniel2.schuster@audi.de

Web-Agentur

just authentic GmbH
info@justauthentic.de