Premiere in Assen

Eintrag vom 26.07.2019

Ich weiß gar nicht so recht, was ich zum Wochenende in Assen sagen soll. Unsere Pace war eigentlich richtig gut, in beiden Qualifyings konnte ich vorn landen. Aber die Punkteausbeute war am Ende nicht so hoch, wie ich mir das gewünscht hätte.

Mit Platz zwei im Qualifying starteten wir auf jeden Fall gut ins Wochenende. Mit unserer eher defensiven Strategie haben wir es im Samstagsrennen zwar auch auf das Podest geschafft, aber mit Rang drei eben nicht die maximalen Punkte geholt. Im Nassen haben wir ehrlich gesagt ein bisschen auf Sicherheit gespielt und damit den ein oder anderen Zähler liegen lassen.

Am Sonntag ging es dann von der Pole aus ins Rennen, auch am Start lief alles gut. Ich lag in Führung, hatte einen guten Boxenstopp und dachte, ich habe alles unter Kontrolle. Ich hatte sechs, sieben Sekunden Vorsprung. Den hätte ich nur noch nach Hause fahren müssen, doch die Reifen haben da nicht mitgemacht. Sehr schade und auch ein bisschen ärgerlich, da wir auf Siegkurs unterwegs waren und natürlich viele wichtige Zähler verloren haben.

Das Wichtigste ist letztendlich aber: Ich führe noch immer in der Meisterschaft und habe im Moment 22 Punkte Vorsprung auf Nico. Den gilt es in Brands Hatch auszubauen!

Euer René

Kontakt

Allgemeine Anfragen

René Rast
info@rene-rast.de

Presseanfragen

Daniel Schuster
daniel2.schuster@audi.de

Web-Agentur

just authentic GmbH
info@justauthentic.de