Ein schwarzes Wochenende

Eintrag vom 24.05.2018

Zunächst die positive Nachricht des Wochenendes: Mir geht es nach dem Crash auf dem Lausitzring gut, ich habe keine großen Verletzungen davongetragen. Davon abgesehen, war das zweite DTM-Wochenende in der Lausitz ein ziemlicher Reinfall. Nach dem Unfall im ersten Rennen musste ich den Sonntagslauf auf Anweisung der Ärzte ausfallen lassen. Keine Punkte also!

Das Wochenende hatte schon schwierig begonnen. Wie schon zum Auftakt taten wir uns extrem schwer, die Pace der Spitzengruppe annähernd mitzugehen. Am Ende reichte es nur für den 15. Platz im Qualifying am Samstag. Die Trainingsplatzierungen waren nicht wirklich besser.

Mein Auftritt im ersten Rennen war dann auch eher kurz. Nach der ersten Safety Car-Phase zu Beginn des Laufes war es auch schon wieder vorbei. Nach einer Berührung mit Loїc Duval landete ich im Gras neben der Strecke. Zugegeben, der Überschlag sah wirklich spektakulär aus, aber für mich ging alles glimpflich aus. Ich bin ohne Verletzungen davongekommen, das Go von den Ärzten, fahren zu dürfen, habe ich leider trotzdem nicht bekommen.

So musste ich das zweite Rennen als Zuschauer verfolgen. Neben den beiden Nullern ärgert mich vor allem, dass uns nun viele Kilometer fehlen und somit auch nützliche Informationen, die uns hätten helfen können, unsere Probleme auszuräumen.

Mehr als konzentriert weiterarbeiten und zu probieren, die Schwierigkeiten in den Griff zu kriegen, bleibt uns im Moment nicht übrig. Die nächste Chance haben wir dann in Budapest.

Euer René

Kontakt

Allgemeine Anfragen

René Rast
info@rene-rast.de

Presseanfragen

Daniel Schuster
daniel2.schuster@audi.de

Webagentur

just authentic GmbH
info@justauthentic.de